Entdecke dich selbst!

Adam & Eva

Am 20. Juli 2018 hatten wir wohl eines unserer bisher schönsten Shootings. An einem sonnigen Nachmittag machten wir uns auf zu einer tollen Location nahe Leipzig. Im Gepäck hatten wir 3 tolle Models. Adam, Eva und Gott. Außerdem war natürlich der Apfel dabei und zum ersten Mal hatten wir auch eine echte lebendige Schlange vor der Kamera. Unterstützt wurde das Ganze von unserer Michaela Sewing / Sorceline Photographie.

Wir präsentieren euch also ganz Stolz unsere eigene Interpretation von „Adam und Eva“.


KAPITEL I

DIE SCHLANGE & EVAS ÄPFEL

„Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn, und er schuf sie als Mann und Weib.“

Adam und Eva leben zunächst im Garten Eden. Dort wird Eva von der Schlange überredet, trotz Gottes Verbot vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse zu essen.

Nebst dem ganzen biblischen Quatsch, auf den die Schlange eh keinen Bock hatte, klärt die Schlange unsere gute Eva auch gleich noch auf und erzählt, dass man Adam auch mehr als nur hübsche Augen machen kann.

„Zeig ihm deine prallen Äpfel! Äpfel sind gesund. Das weiß doch jedes Kind. „



KAPITEL II

DIE VERFÜHRUNG ODER „GOTT, SCHAU DOCH MAL WEG!“

Unter Gottes argwöhnischem Blick und erhobenen Zeigefinger nähert sich Eva dem ahnungslosem Adam. Hatte die Schlange doch von verbotenen Früchten und fleischlicher Wollust gezüngelt. Eva kann an nichts anderes mehr denken.

„Rippchen, ich will ich ganz!“

Doch unser unschuldiger Adam weiß gar nicht so recht, wie ihm geschieht.

„Joar, Äpfel sind ganz nett, aber was will sie von mir?“

Doch Gott ist irgendwie ziemlich verklemmt und lässt die Beiden nicht aus den Augen. Vielleicht hat er aber beim Anblick von Eva auch einfach nur Stielaugen bekommen?



KAPITEL III

EVAS NACHT UND ADAMS BLUT

Nach etlichen Belehrungen hat Gott seine beiden Schöpflinge nun alleine gelassen. Eva kann es kaum erwarten. Sie will ihre Fleischeslust mit Adam ausleben. Sie will das Leben spüren.

Doch das Leben endet immer tödlich.

Adam ist sich unsicher, was jetzt hier gerade passiert. Aber er vertraut seiner Eva und seine Neugier ist geweckt.


„Ehh! Was machst du da an meinen Nippeln?! … Oh hallo! Mach weiter!“



KAPITEL IV

VERBEUGE DICH VOR DEINEM SCHÖPFER

Als Gott am nächsten Morgen erwacht und von seiner Wolke schaut, erblickt dieser, was Eva angestellt hat. Gott ist zornig, Gott ist außer sich. Er möchte sich am liebsten vor Wut selbst 10 Ziegen und 3 Jungfrauen opfern, um seinen Schmerz zu lindern.

„Was hast du getan?! Du Dummes Kind, du geiles Stück!
Ich habe Adam aus MEINER Rippe geformt! Aus MEINER Rippe!!!“

Doch statt der Opferungen beschließt Gott, nachdem er ein üppiges Frühstück zu sich genommen hat, Eva für ihre Sünden zu bestrafen. Sehr hart zu bestrafen …..



DAS ENDE

ODER DIE MORAL VON DER GESCHICHTE

1. Äpfel sind zwar gesund, aber vertraue niemals einer falschen Schlange.

2. Höre lieber auf dein Herz. Es kennt dich besser, als du glaubst und es schlägt nur für dich.

3. Götter sind irgendwie auch nur Menschen. Sie wollen auch immer nur an dein Bestes.

4. Und das Allerwichtigste:
Lass dich niemals mit den falschen Fotografen ein.

Komm lieber zu uns, denn wir lieben blutige Anfänger.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 Unicorn Photo

Thema von Anders Norén